Museumspädagogische Angebote

Museumspädagogik-hett

Museumspädagogische Angebote

Seit September 2003 arbeite ich für das Sinclair Haus in Bad Homburg, wie seit 2010 für das Schloss Bad Homburg. Beide Angebote gehen auf meine kunsttherapeutische Arbeit zurück und ich kann im Kontext museumspädagogischer Arbeit viele Aspekte aus meiner klientenorientierten Arbeit an die Museumsbesucher – in den Workshops – weitergeben.

 

Die Museen

Im Museum - im Sinclair Haus in Bad Homburg, das zu zur Nantesbusch Stiftung gehört - biete ich ausstellungsbegleitende, museumpädagogische Angebote - im Schwerpunkt - für Erwachsene an. Das Museum lässt viel Spielraum bei der Gestaltung der Angebote, die sich immer an der ausgestellten Künstlerin oder Künstler und seiner Ausdrucksform orientieren. Auch hier fließen viel Aspekte meiner kunsttherapeutischen Arbeit ein, wie selbstbestimmtes Arbeite, fördern der Kreativität und der Bezug zur eigenen Person, um nur einige zu nennen.

Weitere Infos dazu finden Sie hier...

Für das Schloss Bad Homburg biete ich verschiedene Angebote an.

Zum einem spezielle museumspädagogische Angebote zum Thema Tiefdruck - Radierung - die sich an erfahrene, wie Neulinge in dieser künstlerischen Technik widmen.

Weiter spezielle Angebote für Menschen mit einer Demenz, wie Führungen, zusammen mit einer Museumspädagogin, die den alten Menschen die Möglichkeit bietet, das Schloss Bad Homburg ganz persönlcih zu erleben, ob über die Hüte der damaligen Zeit, die man auch anziehen darf und somit in eine andere Rolle schlüpfen kann oder das Essen jener zeit. Den Beginn macht jedes Mal ein gemeinsames Kaffeetrinken in einem der eindrucksvollesten Räume des Schlosse.

Das Angebot "Mal was Anderes" richtet sich ebenfalls an Menschen mit einer beginnenden Demenz. Im Atelier des Schlosses kann man sich kreativ ausprobieren und dies zusammen mit betreuenden Personen und Angehörigen. Es richtet sich an alte Menschen, die noch zuhause leben und so, für ein paar Stunden, in eine andere Welt, der Kunst eintauchen können.

Hier ein interssanter Zeitungsartikel dazu...

Hier geht's zur Webseite des Schloss Bad Homburg